Monschau oder auch: das Venedig der Eifel

… so nenne ich Monschau mit einem Augenzwinkern seit ich es vor ein paar Jahren das erste Mal auf Fotos von einer Freundin gesehen habe. Abgebildet war eine Brücke und darunter die Rur, wie bin ich da auf Venedig gekommen? Wahrscheinlich weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass es so etwas Schönes wie Monschau ganz in meiner Nähe geben soll (dabei hat Nordrhein-Westfalen, insbesondere die Eifel, eigentlich viel Schönes zu bieten!).

Ich: Warst du etwa in Venedig?!
Freundin: Haha, ja das Venedig der Eifel!

Als mein Freund und ich uns kennengelernt haben und er erwähnt hat, dass er aus der Eifel kommt, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme und habe ihm vorgeschwärmt wie schön das Venedig der Eifel aussieht und dass ich unbedingt einmal dorthin möchte. Ich glaube er fand meine Bezeichnung ziemlich amüsant aber einige Zeit später hat er mir den Wunsch dann erfüllt und ist mit mir dorthin gefahren.
Ich bin nicht mehr herausgekommen aus dem Staunen, so wunderbar ist dieses kleine Städtchen.

Gestern sind wir dann noch einmal dorthin gefahren und es war genauso schön wie ich es in Erinnerung hatte. Die ganze Stadt mit ihren verspielten, hübschen Details ist unbedingt einen Besuch wert.
Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt aber das hat der Schönheit keinen Abbruch getan.

Eigentlich gibt es dort noch eine Burg aber bevor wir dort angekommen sind, war es leider schon zu dunkel. Vielleicht beim nächsten Mal!

8 Kommentare

  1. Das ist ja wirklich ein schönes Fleckchen Erde.
    Und dein Name für das Örtchen ist sowas von nachvollziehbar!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Angi ♥

  2. Pingback: Endlich Frühling und ein Spaziergang durch Obermaubach in der Eifel | DANYPIZZA

  3. Pingback: Endlich Frühling und ein Spaziergang durch Obermaubach in der Eifel – DANYPIZZA

Kommentar verfassen