Der beste Nudelsalat, auf italienisch

Nudelsalat gibt es ja wirklich in allen möglichen Varianten und Nudeln gehen einfach immer, ob nun in Form von einem Hauptgericht oder eben als Nudelsalat!

Lange Zeit war der Nudelsalat von der Mama eines Bekannten (ein Spaghetti-Salat mit Paprika, Frühlingszwiebeln und asiatisch gewürzter Mayonnaise) meine Nummer 1 aber vor etwa einem halben Jahr hat ein anderer Nudelsalat mein Herz im Sturm erobert: der italienische Nudelsalat (allerdings mit frischen statt getrockneten Tomaten, da ich diese nicht mag).
Und auch mein Freund, dessen liebster Nudelsalat bisher immer der von seiner Mama war, mag den hier nun lieber, woho!

Italienischer Nudelsalat

Zutaten:
Nudelsalat: 250 g Nudeln, 200 g Mozzarella, 100 g Tomaten, 150 g Parmaschinken, 50 g Pinienkerne, Rucola, frisch geriebener Parmesan

Vinaigrette: 1 Knoblauchzehe, 70 ml Olivenöl, 3 EL Essig, 1 TL Pesto, 1 TL Senf, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Nudeln kochen und die Pinienkerne ohne Fett anrösten. Rucola, Tomaten, Mozzarella und Parmaschinken klein schneiden und in einer großen Schüssel würzen. Ich lasse den Rucola hierbei immer außen vor und vermenge ihn erst mal mit den frisch abgegossenen Nudeln, dadurch schmeckt der Rucola ein bisschen weniger intensiv – zu krassen Rucola-Geschmack mag ich nämlich nicht.
Für die Vinaigrette Olivenöl, Essig, klein gehackte/gepresste Knoblauchzehe, Pesto, Senf und Honig mischen und mit den Nudeln und den restlichen Zutaten in der Schüssel vermengen. Wenn ich rotes Pesto verwende, benutze ich Aceto Balsamico und bei grünem Pesto Weißweinessig. Einfach nach Geschmack machen, mir schmeckt der Nudelsalat mit rotem Pesto aber etwas besser.
Zum Schluss mit Parmesan verfeinern.

Ganz einfach und soooooo lecker. Da gab es schon oft Liebeserklärungen für!

Kommentar verfassen