Erdbeer-Banane-Shake mit Mandelmilch + Tipps für Mandelmilch und Mandelmus

Ich liebe Shakes <3
Morgens, wenn es schnell gehen muss, sind sie das perfekte Frühstück – einfach alles in den Mixer schmeißen und genießen.
Zum Frühstück gab es heute einen Shake mit Erdbeeren, Banane, Mandelmus und Mandelmilch nach diesem Rezept. Der erdbeerige Geschmack mit einem Hauch Mandel ist so lecker!

Vor etwa einem halben Jahr habe ich mir einen Standmixer zugelegt und bin einfach überglücklich damit, das war mit Abstand die beste Investition seit langem. Es ist so angenehm einfach alles dort hineinzuschmeißen und unkompliziert Shakes, Smoothies, Suppen und vieles mehr zu pürieren – ohne krampfhaft mit dem Pürierstab hantieren zu müssen.
Ich liebe mein Baby und hoffe, dass wir noch viele schöne Stunden zu zweit verbringen werden!

Mandelmilch mache ich inzwischen am liebsten selbst, da mir weder die von Alpro, noch die von Provamel so richtig schmeckt. Mal abgesehen davon stecken in der gekauften Mandelmilch eben auch noch Zusatzstoffe drin.
Die Mandelmilch ist ganz einfach selbst gemacht: 500 ml Wasser, 3 EL Mandelmus und nach Bedarf etwas zum Süßen (z. B. Honig oder Datteln) in den Mixer geben und fertig. Gekühlt hält die sich 3–4 Tage.
Tipp: das Mandelmus auf keinen Fall als erstes in den Mixer schmeißen, das verklebt schön an den Klingen und man muss erst mal einen dicken Klumpen vom Boden des Mixers wegkratzen.

Und wie kommt man an Mandelmus? Kaufen oder auch selbst machen, nach diesem schönen Rezept: Mandeln blanchieren, im Ofen rösten und so lange pürieren bis Öl aus den Mandeln tritt und eine cremige Konsistenz entsteht. Das dauert leider seine Zeit, daher muss man ziemlich geduldig sein.
Auch hier: selbst gemacht schmeckt viel besser und man kommt deutlich günstiger weg, so ein Glas mit 250 Gramm Inhalt kostet gerne mal 7–10 Euro.
Hinzu kommt, dass die meisten zu kaufenden Mandelmuse (oder was auch immer der Plural sein mag) roh sind und daher meiner Meinung nach nicht so gut schmecken wie wenn die Mandeln vorher geröstet werden, was man bei der eigenen Herstellung besser berücksichtigen kann.
Da ich aber manchmal faul bin und letztens noch ein bisschen Geld übrig hatte, verwende ich momentan das Mandelmus von BULK POWDERS, das auch geröstete Mandeln enthält und nur 2,60 Euro pro 100 Gramm kostet (Vergleich: Alnatura etwa 3,00 Euro pro 100 Gramm und Rapunzel etwa 3,60 Euro pro 100 Gramm).
Auf Dauer ist das natürlich trotzdem zu teuer, denn Mandelmus ist unglaublich schnell aufgebraucht weil unglaublich lecker.
Es pimpt noch mal alles auf (Pfannkuchen, Shakes, Soßen), es macht richtig süchtig! Allein deswegen lohnt es sich schon, sich demächst noch mal einen riesigen Vorrat zuzubereiten.

Erdbeer-Banane-Shake mit Mandelmilch

Zutaten:

  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 Banane
  • 5 Erdbeeren
  • 1 EL Mandelmus

Zubereitung:
Lohnt es sich, diesen einen simplen Satz aufzuschreiben? Alles in den Mixer schmeißen und fertig!

1 Kommentare

  1. Pingback: Möhren-Cupcakes mit Cashew-Zitronen-Creme und Lindt Hello Ostern – DANYPIZZA

Kommentar verfassen