“Picture my day” Day #pmdd19

Gestern war mal wieder „Picture my day“ Day und ich habe es wie letztes und vorletztes Mal wieder nicht geschafft so richtig Fotos zu machen. Dabei war gestern der erste Tag, an dem ich nicht mehr bei meinem Arbeitgeber beschäftigt bin – normalerweise könnte ich nämlich die Ausrede benutzen, dass ich arbeiten muss und nicht ständig irgendwelche Fotos knipsen kann aber so war dem ja nicht mal 😀

Gestern war ein ziemlich doofer Tag, dieses Regenwetter geht mir ziemlich gegen den Strich. Es steht noch ein kleiner Kurzurlaub am Meer aus und wenn das Wetter ab jetzt nur noch so bleibt, muss ich leider fürchterlich weinen… Denn sobald das Wetter den Bach hinuntergeht, tut meine Laune dies ebenso.

Der Tag begann natürlich mit Früüüühstück, normalerweise gibt’s dann Pompöses und daher ist Frühstück auch meine Lieblingsmahlzeit.
Meinem Freund habe ich für die Arbeit ein Käse- und ein Leberwurstbrot gestrichen und für mich gabs eine getoastete Scheibe Brot mit Thunfisch-Salat. Na gut, Salat vielleicht lieber in Anführungszeichen – das Zeug besteht nämlich aus Thunfisch, Gurke, Mayonnaise, Zwiebeln, Knoblauch und Salz und Pfeffer. Klingt pervers, schmeckt aber ziemlich geil! Clara, von der ich das Rezept habe, schmunzelt jedenfalls darüber, wenn ich das „Salat“ nenne.

Danach ging es unter die Dusche, frisch gewaschen erst mal ein Selfie (irgendwie muss ich ja an Material für den „Picture my day“ Day kommen) und Schuhe an, sogar farblich auf mein Handtuch abgestimmt!

Frisch herausgeputzt ging es an die Lieblingsbeschäftigung eines jeden Asiaten: Reis kochen!
Reis wird übrigens nur im Reiskocher so richtig geil, so wie man es aus asiatischen Restaurants kennt. Das Zeug aus dem Kochtopf ist ein Witz dagegen. Der Reis aus dem Thermomix ist in Ordnung aber kein Vergleich zu Reis aus dem Reiskocher.
Leider denken viele, dass der Reiskocher nur ein unnötiges Gadget ist. Ist aber nicht so!

Danach ging es auf die Straße. Sogar mein Regenschirm ist farblich auf mein Handtuch und meine Schuhe abgestimmt! Na wenn das nicht mal ein perfektes Outfit of the day ist. #fashion #fashionblogger #ootd #outfit #style

Als erstes ging es ins Bürgerbüro zum Ummelden meines Wohnsitzes.
Düren ist ein ganz schönes Kaff aber da gibt’s sogar WLAN im Bürgerbüro – das ist mal Service!

Danach ging es zum Bahnhof, auf nach Köln <3, da ich dort ein paar Angelegenheiten bei der Arbeit und bezüglich meiner alten Wohnung zu regeln hatte.
Seit gestern gilt mein Semesterticket, es ist ein tolles Gefühl dem Kackverein Deutsche Bahn ab sofort nicht mehr Geld als nötig in den Rachen werfen zu müssen. Preis-Leistungs-Verhältnis hat da ja noch nie gestimmt und es wird jedes Jahr schlimmer – die Preise werden angehoben und parallel dazu nehmen die Verspätungen und Ausfälle immer weiter zu. Yay!

Mit meinen ehemaligen Kollegen ging es mittags zu L’Osteria. Ich hatte nicht so Lust auf eine riesige Pizza, daher gab es für mich Nudeln: Orecchiette di Manzo al Limone – Pasta Fresca mit Rinderfilet, Paprika und Rucola in Mascarpone-Zitronen-Soße.

Abends waren Clara, ihr Bruder und ich bei Metro shoppen. Ich habe eigentlich so gut wie nichts mitgenommen, da ich mir das für nach dem Umzug aufheben möchte – sonst müsste ich ja mit Tonnen an Essen umziehen, eher unpraktisch.
Für mich gab es eine 2,5 Liter-Flasche Walnussöl und meinem Freund habe ich eine 1,5-Liter Flasche Arizona Ice Tea sowie Pop Corners von Chio und zwei Dosen Tantrum mitgebracht.
Bei den Pop Corners handelt es sich um eine Mischung aus Popcorn und Nachos (ja… wtf) und Tantrum ist eine Energy Limonade, manchen vielleicht auch aus How I Met Your Mother bekannt.

Ab sofort habe ich eine neue Handynummer, nachdem ich seit Samstag nicht mehr auf dem Handy erreichbar war. Mein alter Handyvertrag ist nämlich ausgelaufen und ich hatte mich nicht rechtzeitig um einen neuen gekümmert.
PremiumSIM liegt im o2-Netz, mein Tarif beinhaltet Allnet Flat, SMS Flat und 2 GB LTE für 17,95 € im Monat.

Hach, eine lästige Angelegenheit – die Steuererklärung. Ja, ich bin etwas spät dran für 2014…

Das war also mein unspektakulärer „Picture my day“ Day und jetzt schaue ich mir an, was die anderen so getrieben haben 🙂

Kommentar verfassen