B&B Halte Baarland – ein Wochenende in einem Zirkuswagen

Vor ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass ich die Fotos von unserem Kurzurlaub letzten September noch gar nicht hier gezeigt habe – was daran liegt, dass mein Smartphone mit meinen ganzen Fotos ja gestohlen wurde (ich verfluche den Arsch immer noch!) und ich einfach so lang deswegen geschmollt habe, dass das irgendwie in Vergessenheit geraten ist.
Wir waren mit einer Freundin und ihrem Freund in Baarland, welches in der Provinz Zeeland in den Niederlanden liegt und besagte Freundin hat mir jetzt mal die Fotos zukommen lassen, so dass ich jetzt wenigstens doch ein paar Erinnerungen an dieses Wochenende habe.

Mein Freund und ich waren 2014 schon mal ein Wochenende in Baarland und weil es so schön war, wollten wir letztes Jahr einfach noch mal hin.
Auf dieses nette kleine Örtchen bin ich durch eine Bekannte aufmerksam geworden. In dem ganz besonderen B&B dort schläft man in einem ehemaligen Zirkuswagen, der restauriert wurde und nun ganz gemütlich ausgestattet ist.
Bei Henrieke und Nico handelt es sich um ein freundliches Paar, das in ihrem Garten und Hof zwei solcher Zirkuswagen und ein Gartenhäuschen zum Übernachten stehen haben.
Die Gastfreundlichkeit der beiden ist einfach unglaublich, wir haben uns beide Male sofort willkommen und sehr wohl gefühlt. Dieses Mal haben wir bei der Ankunft sogar direkt ein Stück frischen hausgemachten Pflaumenkuchen zu einem leckeren, ebenfalls hausgemachten, Glas Saft bekommen – so fühlt man sich doch direkt wie zu Hause.

Die beiden sind so lieb, immer für alle Anliegen da, immer für ein nettes Gespräch zu haben und haben tolle Tipps, falls man mal aus Baarland heraus und etwas die Umgebung erkunden will. Und wenn man seine Privatsphäre haben möchte, kann man sich ganz entspannt zurückziehen – hier ist ein perfektes Mittelmaß von Aufmerksamkeit und in Ruhe lassen gegeben.

Bowtopwagen

Unsere Freunde haben in dem Bowtopwagen übernachtet, welcher ein bisschen kleiner ist, dafür jedoch ein eigenes Häuschen mit Toilette und Dusche gegenüber hat.

Woonwagen

Da wir 2014 schon in dem Bowtopwagen übernachtet haben, haben wir uns dieses Mal für den Woonwagen entschieden. Dieser ist ein bisschen geräumiger und hat ein bisschen mehr Ausstattung (Waschbecken, Esstisch, Stühle, Sessel). Ebenso gehört ein Badezimmer dazu, welches im Anbau von Henriekes und Nicos Haus liegt – dafür muss man sich dieses aber mit den Gästen teilen, die das Gartenhäuschen bewohnen. Wenn man Glück hat, ist das Gartenhäuschen zur selben Zeit unbewohnt und man hat also ein riesiges wunderschönes Badezimmer (Mist, leider vergessen ein Foto zu machen) für sich allein, so wie wir am ersten Abend.

Im riesigen Garten der beiden kann man herumturnen wie man lustig ist oder sich auf die gemütliche Terasse setzen und deren Hühner beobachten, die innerhalb eines Zäunchens herumlaufen und durch eine Öffnung auch gern mal ausbüchsen.

Jeden Morgen haben wir zu abgesprochener Uhrzeit einen liebevoll gepackten Picknickkorb mit Frühstück vor die Tür gestellt bekommen: gefüllt mit Brot, Brötchen, Schinken, Käse, Leberwurst, Frühstückseiern, Nougat-Aufstrich, hausgemachten Marmeladen und hausgemachten Apfel- oder Birnensaft, Joghurt, Obst, Süßes und und und. Der Birnensaft von Henrieke hat es mir besonders angetan, der schmeckt so unglaublich köstlich!

Der Strand von Baarland ist jetzt nicht der schönste aber durchaus genug um sich einfach mal dort hinzusetzen und ein bisschen Ruhe, Wassergeplätscher und Wind zu genießen. Von Henrieke und Nico kann man sich gegen eine kleine Gebühr Fahrräder leihen und dorthin fahren.
Dieses Mal sind wir zu Fuß gelaufen, 2014 hatten wir das Angebot in Anspruch genommen und sind auch noch ein bisschen durch das Nachbarsdorf gefahren, was mir wirklich sehr gefallen hat. Dabei sind wir nämlich auf etwas Interessantes gestoßen: Baarland und die anderen Dörfer dort sind so klein und am Arsch der Welt, dass dort ein Supermarkt (in einem umgebauten LKW mit Eingangstür hinten) herumfährt – da man dann das Nötigste an Lebensmitteln einkaufen. Und die Kassenbons aus diesem Supermarkt to go sind sogar oranje!

Aber auch generell lohnt es sich, sich aufs Fahrrad zu schwingen und mal die ganze Gegend dort zu erkundschaften, da es dort viel Grün gibt, perfekt zum Radfahren und Wandern (Niederlande… naja, Wandern ohne Berge halt).
Etwas außerhalb von Baarland findet man außerdem die Fundamente von einem Schloss aus dem Mittelalter.

Im Dorf selbst gibt es auch ein kleines ehemaliges Schlösschen, von dem nur noch die Mauern sowie der Graben und das Kutscherhaus vorhanden sind – was aber trotzdem noch schön anzusehen ist.

Ein paar Mal im Jahr ist dort Tag der offenen Tür, so dass man einmal gemütlich durch den Schlossgarten schlendern und die hübschen Überreste anschauen kann.

Also, ich kann Baarland nur dringend ans Herz legen wenn man mal kurz raus aus dem Alltag möchte. Zu zweit sowie zu viert ist es toll dort, allein aber sicher auch.
2014 waren wir ja nur zu zweit dort und ich fand es so unglaublich entspannend, das kann ich gar nicht beschreiben. Obwohl wir nur ein Wochenende da waren, habe ich mich noch nie so erholt gefühlt.
Viel Natur, Ruhe, aufmerksame Gastgeber, Smartphone das ganze Wochenende ausschalten und mit dem Liebsten einfach nur die Seele baumeln lassen – das ist Entspannung pur!


B&B Halte Baarland
Bakendorpseweg 4
4435 NH Baarland
Niederlande
www.haltebaarland.nl

Kommentar verfassen