Re / Previously…

Da bin ich wieder.

Ein Dreivierteljahr ist es her, dass mein alter Blog vom einen auf den anderen Tag verschwunden ist. Das liegt nicht daran, dass ich auf dramatische Abgänge stehe sondern viel mehr daran, dass ich es schlichtweg verplant habe so etwas wie einen Abschiedsbeitrag zu schreiben.

Aber mal ganz von vorne: meine alte Domain dtnbx.com war ja vor fast drei Jahren mehr aus der Not heraus entstanden weil ich endlich mit meinem Blog online gehen wollte, mir aber einfach kein passender Name eingefallen ist. Glücklich war ich damit jedenfalls nicht und als im Oktober der Vertrag für meine Domain abgelaufen ist, habe ich diesen einfach nicht mehr verlängert weil ich dies als Gelegenheit für eine neue Domain gesehen habe. Der besagte Abschiedsbeitrag ist dann übrigens nicht mehr entstanden weil ich ein falsches Datum bezüglich der Lösung der Domain im Kopf hatte (Hah, Organisation? Kann ich!).
Hinzu kam, dass sich zu diesem Zeitpunkt vieles in meinem Leben verändert hat, so dass ich alles erst einmal ordnen musste und sowieso keine Zeit (geschweige denn Lust) zum Bloggen gefunden hätte.

Da bin ich also wieder. Diesmal mit einer Domain, die mir zu 100% gefällt. Wie allseits bekannt ist, bin ich ziemlich verfressen und deswegen musste ich unbedingt eine .pizza-Domain haben – und das obwohl Pizza nicht mal unbedingt mein Lieblingsgericht ist. Ist ganz lecker aber eben nichts was ich jeden Tag essen könnte. Sollte es demnächst .burger oder .sushi Domains geben, weine ich vielleicht. Aber egal, das bleibt jetzt so.

Thematisch ändert sich hier nichts, es gilt weiterhin: „Dieser Blog ist mein Spielplatz, den ich befüllen kann mit allem was mir auf dem Herzen liegt – also eine bunte Mischung aus allem Möglichen.“ Dazu gehören grob die Themen Essen, Design und Dinge aus meinem Alltag.
Derzeit bin ich noch dabei hier aufzuräumen. Hier und da sind schon ein paar Beiträge, die mir nicht mehr gefallen, rausgeflogen und vielleicht werde ich auch noch weiter aussortieren. Und auch was die Übersicht angeht, da muss ich mir auch noch etwas einfallen lassen. Aber egal, hauptsache ich habe wieder einen Blog, denn ohne ist doof. Der Rest wird dann nach und nach angepasst.

So viel zum Thema Blog und nun mal ein kleines Update was ich die letzten neun Monate so getrieben habe:

Hallo Aachen

Never ending story: der fünfte Umzug innerhalb von vier Jahren – man könnte meinen, dass Umziehen mein liebstes Hobby ist. Nachdem ich im September 2015 von Köln nach Düren gezogen bin (ja, kein guter Tausch…), bin ich jetzt Anfang des Jahres nach Aachen gezogen. Köln vermisse ich trotzdem noch ein bisschen aber jedenfalls ist es hier schon mal um Längen besser als in Düren.
Aachen ist ein hübsches Städtchen und es ist schön, dass man auch mal im Dunkeln rausgehen kann ohne Angst zu haben Opfer eines Mordes zu werden. Alles ist fußläufig erreichbar und meine Wohnung liegt sehr zentral. Der einzige Minuspunkt ist, dass es einfach immer regnet. Aber damit kann ich leben weil wie gesagt, wenigstens muss ich dafür jetzt nicht mehr Angst um mein Leben haben. Und nur falls jetzt jemand denkt, dass ich übertreibe: eine Familie prügelt sich mit Polizisten weil ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt ein Knöllchen an ein Auto klemmen wollte und ein Vater, sein Sohn und die Mutter prügeln sich mit Knüppel, Samuraischwert und Regenschirm. Lovely Düren.

Unterwegs

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich in letzter Zeit viel herumgekommen bin und viele schöne und spannende Orte entdecken durfte, zusammen mit einem ganz besonderen Menschen an meiner Seite <3
Nachdem ich vor 11 Monaten mit Japan (wow, wie schnell vergeht die Zeit bitte?!) eine größere Reise gemacht hatte, gab es danach zum Ausgleich ein paar kleinere Reisen – und zwar nach Den Haag, Amsterdam, Mallorca, Hamburg, Ostende und Berlin.
Ehrlich gesagt kann ich momentan nicht genug davon kriegen aber jetzt muss ich mich erstmal eine Weile gedulden und mich um den nächsten Punkt kümmern bevor es demnächst nach Santorini und London geht.

Studium

Ich studiere immer noch Kommunikationsdesign, mittlerweile im 4. Semester. In den nächsten Wochen sind die ganzen Abgaben für dieses Semester und vielleicht prokrastiniere ich gerade ein bisschen indem ich diese Zeilen tippe.
Meine aktuellen Projekte sind aus den Bereichen Film, Fotografie und Editorial Design.
Film: eine kleine Serie mit drei Folgen
Fotografie: eine Fotoserie zum Thema „Zeichen der Zeit“
Editorial Design: Redesign einer bestehenden Zeitschrift, Gestaltung neuer Zeitschriften


Und sonst ist glaube ich nicht viel mehr aufregendes passiert. Aber ich habe sowieso nicht das beste Gedächtnis, ich bin ja froh wenn ich noch weiß was ich gestern gemacht habe 😀

12 Kommentare

  1. YEAH – Dany is back.
    Das mit Düren klingt ja echt hart… Aber Aachen soll doch ganz schön sein, also laut Verena 😉 Aber sie schreibt kaum über Regen… Mh. Hamburg ist aber auch nicht gerade für Sommer und Sonnen schein bekannt, also brauch ich da gar nichts sagen. Hat es bei deinem Besuch hier oben im Norden geregnet, gewindet oder wars grau-in-grau?

    Und wenn es .burger als Domain-Endung gibt, brauch ich unbedingt auch so eine Domain 😀 😀 😀

    • Aachen ist auch schön! 🙂
      Verena ist vielleicht einfach nur schon dran gewöhnt, dass es immer regnet 😀

      Als wir in Hamburg waren, hatten wir echt Glück mit dem Wetter. Am ersten Tag war es ein bisschen grau, hat aber nicht geregnet. An den beiden anderen Tagen dann ganz viel Sonne aber auch nicht zu warm 🙂

      Ja ich glaube wenn es eine .burger-Domain gibt, muss ich mir die auch kaufen 😀 Und du hast ja eh eine Domain-Sammelleidenschaft 😀

  2. Hach, ich stolpere gerade so über die Blogs und dein „Re“-Eintrag hat mir direkt gefallen. Muss ich doch mal in den alten Beiträgen stöbern.
    Dein Studium klingt ja auch spannend. Sowas hätte ich gern gemacht … Nur zum studieren hätte es bei mir nie gereicht 😉

    Ich stolpere mal hier weiter herum 🙂

  3. Yay, welcome back! 🙂
    Und die Domain ist ja mal stylish. 😀

    Deine Projekte im Studium klingen verdammt spannend!
    Und wenn’s dich mal wieder nach Köln verschlägt, sag Bescheid. <3

  4. Ha! Dann hat es sich ja gelohnt dass ich so lange gejammert habe. 😀 Und die Domain war eine gute Idee. 🙂

Kommentar verfassen