Dies & Das

DSGVO Gedöns

Und da bin ich wieder.

Wie einige von euch gemerkt haben, war der Blog etwa zwei Monate offline. Komischerweise zufällig seit Ende etwa Mai, genauer gesagt seit dem 24. Mai 2018 um 22:54 Uhr, komischerweise zufällig ein paar Stunden bevor die neue Datenschutzgrundverordnung (kurz DSGVO) in Kraft trat.

DSGVO, eines der Unwörter des Jahres (nebst „Werbung“), zwang viele ihren Blog offline zu nehmen weil sie schlicht und einfach überfordert mit den ganzen Anforderungen waren.
Kurz gesagt geht es um Datenschutz, am Beispiel einer Website um das Speichern von Daten während des Besuchs dieser und was mit diesen Daten geschieht. Technische Anforderungen, dem in dem Fall die ganzen Blogs seit dem 25. Mai 2018 gerecht werden müssen, da sonst fette Abmahnungen winken.
Ganz ehrlich – ich kann vollkommen nachvollziehen, dass mit dem Stichtag massenweise Blogs verschwunden sind. Wenn man absolut keine Ahnung hat, gerade auf das Technische eines Blogs bezogen, ist das einfach evtl. doch zu riskant. Und so wirklich weiß ja auch keiner was jetzt richtig ist.
Selbst ich, die über das technische Wissen verfügt, hat keinen Bock sich mit so einem Scheiß zu beschäftigen. Wie soll es dann denen gehen, die da nicht so versiert sind?

Ich gebe zu, dass ich auch bis heute keine große Motivation verspürt habe, den Blog gemäß der DSGVO anzupassen. Dennoch ist es jetzt vollbracht weil der Freund sich der Sache einfach angenommen hat. Danke Benny. <3
Falls es irgendwen genauer interessiert was da jetzt angepasst wurde, gibt’s hier eine Zusammenfassung.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Christiane Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.